1. BI-Moderator
  2. Uncategorized
  3. Montag, 23. April 2018
Am 25.04.2018 ist der "Tag gegen Lärm". Das Motto ist "Laut war gestern!" An diesem Aktionstag geht es darum, die Aufmerksamkeit auf die Ursachen von Lärm und seine Wirkungen zu lenken, mit dem Ziel, die Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.

Danach sehnen sich viele Bürger im Bundesgebiet, welche an Bestandsstrecken der Bahn leben. Sie würden so gern erzählen: "Laut war es gestern" und heute haben wir endlich Ruhe und einen erholsamen Schlaf. In den letzten Jahren hat der Verkehr durch Güterzüge stark zugenommen. Das ist auch gut so, denn der Verkehr soll von der Straße auf die Schiene verlagert werden. Schade nur, dass dafür noch zu oft alte und damit laute Güterzüge zum Einsatz kommen. Das scheint den gesetzgebenden Institutionen nicht bewusst zu sein. Denn es stellt sich die Frage: Warum gibt es für Bestandsstrecken nicht die gleichen gesetzliche Vorgaben wie für Neubaustrecken?

Der "Tag gegen Lärm" ist ein guter Anlass dazu konkret nachzufragen. Die Bürgerinitiative Pro Wächtersbach e. V. aus Hessen hat eine Online-Petition an den Bundesverkehrsminister gerichtet. In dieser Petition wird eine rechtliche Gleichstellung des Lärmschutzes von Bestandsstrecken gefordert. Bisher gibt es nur gesetzliche Vorgaben für Neubaustrecken (am Tag: 59 dB(A), bei Nacht 49 dB(A)). Aus unserer Sicht ist eine Gleichstellung dringend geboten. Davon profitieren auch die Bürger in ganz Deutschland. Daher unterstützen wir die Petition.

Um den Schutz vor Bahnlärm der Bürgerauch weiterhin im politischen Fokus zu halten ist es wichtig, dass wir mit unserer Unterschrift einen wichtigen Beitrag leisten. Mit der Coswiger Petition an den Deutschen Bundestag und der Petition an den Sächsischen Landtag haben wir bereits einen wichtigen Meilenstein mit der Machbarkeitsuntersuchung erreicht. Das zeigt, das sich bürgerliches Engagement auszahlt. Machen Sie mit. Sie können auch anonym online unterschreiben:

Hier können Sie die Online-Petition unterschreiben - Konsequenter Ausbau des Lärmschutzes an Bahntrassen jetzt!
Referenzen
  1. https://www.openpetition.de/petition/online/konsequenter-ausbau-des-laermschutzes-an-bahntrassen-jetzt
Antworten (0)


There are no replies made for this post yet.
However, you are not allowed to reply to this post.

einzelne Projekte wurden in 2014-2017

Einzelen Projekte der Bi Bahnemission-Elbtal e. V. wurden gefördert vom Programm Demokratie Leben

2014/2016 gefördert von:
Bürgerstiftung Dresden
im Rahmen des Programms

Das ehrenamtliche Engagement zur Reduzierung von Bahnlärm durch die Bi Bahnemission-Elbtal e. V wurde gefördert von der Bürgerstiftung Dresden

Die Bi bahnemission-Elbtal e. V. ist Partner für Demokratie

Coswig, Diera-Zehren, Moritzburg,
     Niederau, Radebeul, Radeburg, Weinböhla

Zum Seitenanfang