Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Unterstützer,

aus unserem bundesweiten Netzwerk Schienenlärm erhielten wir heute das Plenarprotokoll der 90. Sitzung des Deutschen Bundestages. In diesem stellte der Bundestagsabgeordnete Dr. Andre Hahn (Sächs. Schweiz) die Frage, welche Möglichkeiten der Lärmreduzierung im oberen Elbtal (zw. Schöna und Meißen) möglich sind.

In der Antwort ging der Parl. Staatssekretärs Enak Ferlemann auch auf die innovative Mini-Lärmschutzwand in Coswig ein. Er liefert erstmals konkrete Zahlen. Die Mini-Lärmschutzwand soll 38 cm hoch sein und auf einer Gesamtlänge von 2,2 km unmittelbar ans Gleis gebaut werden. Die Errichtung ist im Zeitraum Juni 2015 bis August 2016 vorgesehen. Weiterhin wird auch auf die Umrüstung auf leise Bremssysteme eingegangen. Den entsprechenden Auszug aus dem Protokoll finden Sie anbei (Textstellen sind markiert).

Aus unserer Sicht ist dies ein konkreter Erfolg aus der Petition an den Deutschen Bundestag aus dem Jahre 2011. Im Zeitalter von Güterschienenlärm ist dies ein schnelles Ergebnis. Ohne die Bürgerinnen und Bürger, welche in 2011 die Bi ins Leben gerufen haben und durch die tatkräftige Unterstützern der vielen ehrenamtlich engagierten Bürger, der Verwaltung, Politik und Wirtschaft, wäre dies nicht erreicht wurden. Dafür danken wir Ihnen allen ganz herzlich.

Ihre Bürgerinitiative.


  • SPD-Unterstützerkreis, Moritzburg (14.11.2016)
  • SPD-Schienengipfel, Berlin (09.11.2016)
  • Beginn Spendenaufruf, Coswig und Radebeul (04.11.2016)
  • Beginn Spendenaufruf, Weinböhla (28.10.2016)
  • 1. Vereinsausflug: Einladungen verteilt, Coswig (07.10.2016)
  • Treffen mit Studentengruppe der Georg-August-Universität Göttingen, Coswig (22.08.2016)
  • Treffen mit Bi-Weinböhla - Planungen bis 2017, Coswig (01.08.2016)
  • Treffen mit Pro Rheintal, Boppard (29.07.2016)
  • Mitgliedsbeiträge werden erhoben, alle ordentlichen Mitglieder und Fördermitglieder (01.07.2016)
  • 71. Treffen der Bürgerinitiativen: Lärmschutz - Handlungsmöglichkeiten auf Landesebene, Dresden (16.04.2016)
  • Treffen mit BINO - Austausch zur Senatswahl, Berlin (13.04.2016)
  • Bi Elbtal nimmt am Aktionsforum "Leise Schiene" im Berliner Verkehrsministerium teil; Treffen mit "BINO" und "Bi Nördlicher Güterring Leipzig", Berlin (09.03.2016)
  • Gespräch mit Bauamt Coswig über bevorstehende Bürgerbeteiligung zur Lärmaktionsplanung der Stadt Coswig, Coswig (07.03.2016)
  • Verteilung Einladungen ordentliche Mitgliederversammlung für ordentl. Mitglieder und Fördermitglieder abgeschlossen, Coswig, Meißen, Radebeul, Weinböhla, Rathen, Stadt Wehlen (28.02.2016)

neueste Videos

neueste Downloads

Dossier

Lärmkarte des Eisenbahnbundesamtes    

Wie laut ist es bei mir?

Die Lärmkarte des EBA gibt Auskunft.

   

Mitglied werden

Jetzt spenden damit der Bahnlärm abnimmt ... für eine leise Bahn

Engagieren Sie sich für eine leise Bahn, damit der Bahnlärm weniger wird

Partner, Unterstützer und Sponsoren der Bi Bahnemission Elbtal e. V. - gemeinsam für die Reduzierung von Bahnlärm

einzelne Projekte wurden in 2014-2017

Einzelen Projekte der Bi Bahnemission-Elbtal e. V. wurden gefördert vom Programm Demokratie Leben

2014/2016 gefördert von:
Bürgerstiftung Dresden
im Rahmen des Programms

Das ehrenamtliche Engagement zur Reduzierung von Bahnlärm durch die Bi Bahnemission-Elbtal e. V wurde gefördert von der Bürgerstiftung Dresden

Die Bi bahnemission-Elbtal e. V. ist Partner für Demokratie

Coswig, Diera-Zehren, Moritzburg,
     Niederau, Radebeul, Radeburg, Weinböhla

Zum Seitenanfang