Die Bürgerinitiative Bahnemission-Elbtal e. V. hat die DB-Netz im September 2014 angeschrieben. Im Anschreiben baten wir die DB-Netz um Mitteilung zu diversen Punkten. Diese betraf u. a. die Zugbelegungen der Berliner Strecke (Abschnitt: Radebeul-Coswig-Weinböhla/Niederau) und die Errichtung einer Minilärmschutzwand am Fachkrankenhaus Coswig.

(1) Minilärmschutz-Wand am Fachkrankenhaus in Coswig:

Etwa 1 Monat vor der Landtagswahl in Sachsen verkündete der CDU-Stadtrat von Coswig, daß am Fachkrankenhaus eine Minilärmschutzwand errichtet werden soll. Nachdem danach "Ruhe" eingekehrt ist, hat unser Verein jetzt bei der DB-Netz genau nachgefragt. Wir baten die DB-Netz um Mitteilung über den Stand der Dinge und wann mit einer Umsetzung zu rechnen ist. Leider fiel die Antwort nicht wie vom CDU-Stadtrat verkündete aus. Die DB-Netz hat die Errichtung der Minilärmschutzwand nicht bestätigt. Eine Errichtung der Minilärmschutzwand ist im Gespräch, jedoch komplett offen. Die vom CDU-Stadtrat verkündeten "handfesten Ergebnisse" kann durch die DB-Netz nicht bestätigt werden.

Unser Verein wird sich für die lärmbetroffenen Bürgerinnen und Bürger in Coswig, Radebeul und Weinböhla/Niederau weiter ehrenamtlich engagieren. Mit diesen Informationen werden wir uns u. a. an die Bundestagsabgeordneten mit der Bitte um Unterstützung wenden.

 

(2) Zugebelegungen:

Dabei ist zu berücksichtigen, daß eine Zugebelegung nur die Anzahl an Buchungen der Strecke durch die Zugunternehmen darstellt. Während einer Zugbelegung können auch meherere Züge eines Unternehmens durchfahren. Daten vor 2010 konnte uns die DB-Netz nicht zur Verfügung stellen.

 

Folgende Werte wurden uns mitgeteilt (Anzahl Belegungen von Güterzügen im Schnitt pro Tag):

2011: 66

2012: 70

2013: 102

2014: 110

Fazit: Die Zahlen belegen eindeutig eine deutliche und erschreckende Zunahme des Lärms. Der Lärm hat sich fast verdoppelt. Auch hier wird unser Verein aktiv bleiben.

 

Durch einen Partner erhielten wir auch die Zugebelgungen für die Strecke Pirna-Heidenau. Diese möchten wir den interessierten Lesern aus dem Elbsandsteingebirge auch gern übermitteln.

Folgende Werte wurden uns mitgeteilt (Anzahl Belegungen von Güterzügen im Schnitt pro Tag):

2010: 85

2011: 102

2012: 103

2013: 109

2014: 115


Urteilsbegründung OLG Magdeburg
67 Hits
Posted on Donnerstag, 16 März 2017, 06:02
Antworten der Bundesregierung zur Schall03
54 Hits
Posted on Donnerstag, 16 März 2017, 06:02
ALD-Newsletter Nr. 16
58 Hits
Posted on Mittwoch, 08 März 2017, 17:51
  • SPD-Unterstützerkreis, Moritzburg (14.11.2016)
  • SPD-Schienengipfel, Berlin (09.11.2016)
  • Beginn Spendenaufruf, Coswig und Radebeul (04.11.2016)
  • Beginn Spendenaufruf, Weinböhla (28.10.2016)
  • 1. Vereinsausflug: Einladungen verteilt, Coswig (07.10.2016)
  • Treffen mit Studentengruppe der Georg-August-Universität Göttingen, Coswig (22.08.2016)
  • Treffen mit Bi-Weinböhla - Planungen bis 2017, Coswig (01.08.2016)
  • Treffen mit Pro Rheintal, Boppard (29.07.2016)
  • Mitgliedsbeiträge werden erhoben, alle ordentlichen Mitglieder und Fördermitglieder (01.07.2016)
  • 71. Treffen der Bürgerinitiativen: Lärmschutz - Handlungsmöglichkeiten auf Landesebene, Dresden (16.04.2016)
  • Treffen mit BINO - Austausch zur Senatswahl, Berlin (13.04.2016)
  • Bi Elbtal nimmt am Aktionsforum "Leise Schiene" im Berliner Verkehrsministerium teil; Treffen mit "BINO" und "Bi Nördlicher Güterring Leipzig", Berlin (09.03.2016)
  • Gespräch mit Bauamt Coswig über bevorstehende Bürgerbeteiligung zur Lärmaktionsplanung der Stadt Coswig, Coswig (07.03.2016)
  • Verteilung Einladungen ordentliche Mitgliederversammlung für ordentl. Mitglieder und Fördermitglieder abgeschlossen, Coswig, Meißen, Radebeul, Weinböhla, Rathen, Stadt Wehlen (28.02.2016)

neueste Videos

neueste Downloads

Dossier

Lärmkarte des Eisenbahnbundesamtes    

Wie laut ist es bei mir?

Die Lärmkarte des EBA gibt Auskunft.

   

Mitglied werden

Jetzt spenden damit der Bahnlärm abnimmt ... für eine leise Bahn

Engagieren Sie sich für eine leise Bahn, damit der Bahnlärm weniger wird

Partner, Unterstützer und Sponsoren der Bi Bahnemission Elbtal e. V. - gemeinsam für die Reduzierung von Bahnlärm

Termine

Keine Termine

einzelne Projekte wurden in 2014-2017

Einzelen Projekte der Bi Bahnemission-Elbtal e. V. wurden gefördert vom Programm Demokratie Leben

2014/2016 gefördert von:
Bürgerstiftung Dresden
im Rahmen des Programms

Das ehrenamtliche Engagement zur Reduzierung von Bahnlärm durch die Bi Bahnemission-Elbtal e. V wurde gefördert von der Bürgerstiftung Dresden

Die Bi bahnemission-Elbtal e. V. ist Partner für Demokratie

Coswig, Diera-Zehren, Moritzburg,
     Niederau, Radebeul, Radeburg, Weinböhla

Zum Seitenanfang